Bühnenprogramm

hier findet ihr das Line-Up fürs
Labertalfestival 2019          


Freitag 02.08.19

 

16:30 – 17:15 Uhr

 

Home Fries

 

Die fast ungebremste Wucht ihres Alternative-Rock plaziert Home Fries dorthin, wo sie hingehören: In den Balanceakt zwischen Emotion und Kompromisslosigkeit, Breitwandsound und Rhythmus

 

 


 

17:45 – 18:45 Uhr

 

Espana Circo Este

 

Die 4-köpfige Musik-Karawane ESPANA CIRCO ESTE begeistert mit einem einzigartigen und 0riginellen Sound. Mal mit Geige, mal mit Akkordeon, mischen sie in einer wunderbar frischen Art Balkan Beats, HipHop, Rap und Tango-Punk. In Italien teilten sie die Bühne bereits unter anderem mit MANU CHAO und GOGOL BORDELLO. Nun machen sie sich 2019 auf den Weg eine ausgiebige Tour und Festivals in Deutschland zu spielen, um auch hier ihr Publikum bei Ihren aufregenden Live Shows zum Schwitzen und Tanzen zu bringen. Im Gepäck haben sie ihre 2017 erschienen CD „SCIENZE DELLA MALEDUCAZIONE.“ Eine Band die man auf keinen Fall verpassen sollte!

 


 

19:15 – 20:15 Uhr

 

Karin Rabhansl

 

Wer KARIN RABHANSL bislang nur als wahlweise lustige wie nachdenkliche Liedermacherin erlebt hat, wird sich wundern, wie das klingt, wenn sich die ringelbestrumpfte Niederbayerin den Bass umschnallt und geradeaus losrockt. Mit Band erklingen dieselben Lieder wie in ihrem Soloprogramm, nur eben im amtlichen Rockformat: zu viert, mit ordentlich Wumms und einem satten Pfund dahinter.

 


 

20:45 – 22:00 Uhr

 

Mal Élevé

 

Der Sänger von Irie Révoltés geht mit seiner neuen EP „Megafon“ auf Festival-Tour und macht dabei Station in Schierling. Mal Élevé fackelt nicht lange, er geht gleich auf die Barrikaden. Zum „internationalen Kampftag“ erschien am 1. Mai die Demonstrations-Hymne „NON“. „Wo bleibt die Revolution?“, singt er, „Wir schreins‘ ins Megafon“. Mit dieser Frage wird der Frontsänger von Irie Révoltés dieses Jahr den Festival-Sommer gehörig auf den Kopf stellen. Mal Élevé nimmt seinen Künstlernamen ernst: Seine Musik ist „schlecht erzogen“ – sie hält sich nicht an Regeln, stellt sich gegen die Norm, fordert die Revolution

 


 

22:30 – 00:00 Uhr

 

Hällas

 

In einer parallelen Zeit wandeln ein Ritter und ein Seher – nur von den Sternen geleitet – auf der dunklen Erde, um die Geheimnisse der Welt zu lösen. Wer der Realität für eine Weile entfliehen und an diesem Wahnsinn teilhaben möchtet, kann gerne diese schwermetallische Tür öffnen und das verzauberte Universum von Hällas betreten. Das schwedische Quintett lässt sich von den alten Landschaften, Wäldern und mittelalterlichen Relikten inspirieren, um seine Art, Musik in Geschichten zu verwandeln, auszudrücken und progressiven Rock mit frühem Heavy Metal zu verbinden. Hällas lädt Euch zu einem Abenteuer ein, das Ihr nie vergessen werdet.

 


 

00:30 – 02:00 Uhr

 

Henge

 

HENGE sind im Namen des Rave auf die Erde gekommen, um ihre Botschaft der Liebe und Harmonie zu verbreiten. Seit ihrer Landung wurden sie von der menschlichen Spezies so gut aufgenommen, dass sie bei den Independent Festival Awards 2018 den Best Live Act gewannen. Ihr Debütalbum – zumindest auf diesem Planeten – ATTENTION EARTH! – wurde Ende letzten Jahres veröffentlicht. Nachdem Henge einen Großteil der Galaxie bereist haben, landen sie ihren Raumkreuzer MUSHROOM ONE nun in Schierling. Macht euch bereit für spirituellen Psycho-Rock & Rave mit intergalaktischen Kräften.

 

Samstag 03.08.19

 

zum Frühshoppen ab 09:00 Uhr

 

Die Meschpoke

 

„DIE MESCHPOKE“ aus Landshut begeistern mit Balkansound, Gypsy, Klezmer, cuban style, aktuelle Popsongs mal mit Ska/ Reggae/Jazz Grooves unterlegt, mit einem Sprachengewirr aus tschechisch/russisch/ spanisch/ italienisch/englisch/bayrisch kräftig gemischt – Daraus entsteht eine wilde Melange : Der MESCHPOKE-Sound. Eigensinnig und erfrischend! Musik zum Abtanzen oder nur einfach zuhören! Meschpoke setzt auf handgemachte, akustische ehrliche Musik. Die Spielfreude überträgt sich unmittelbar auf das Publikum! Meschpoke bedeutet soviel wie Sippschaft, Clan, lose Bande, Familie.

 


 

10:30 – 11:15 Uhr

 

Fatal Error

 

Für kraftvolle Live-Shows und reichlich Bewegung in der Moshpit stehen Fatal Error aus Rosenheim. Seit 2013 spielt die fünfköpfige Kombo eine abwechslungsreiche Mischung aus Metal und Hardcore. Dabei gelingt es den Jungs von Fatal Error mit Ihrem „Bavarian Schubcore“ einen ganz eigenen Musik-Stil mit Wiedererkennungswert zu prägen. Nach dem Debütalbum „If Anybody Falls…“ (2016) folgte mit der EP „Morality Dies“ im Juni 2017 die Veröffentlichung ihres zweiten Tonträgers.

 


 

11:35 – 12:20 Uhr

 

Billy and the Boozebirds

 
Die neueste Kreation aus dem Hause Beverly Brothers‘ und The Denim O’s ist die ernstzunehmende Antwort auf spaßbefreiten Rockabilly, fernab „szenepolizeilicher“ Konformität. Minimalistisch, heimatnah, authentisch statt krampfhaft original. Dennoch kommen die Großmeister des Genres bei ihnen zu Wort und werden durch verwegene Interpretationen und Eigenkompositionen ergänzt.

 


 

12:40 – 13:25 Uhr

 

The Smoking Pipes

 
Die Newcomer Band „The Smoking Pipes“ aus Passau, kommen mit klassischer Bandbesetzung, Saxophon und Trompete im Gepäck zu ins Labertal und machen dementsprechend Stimmung! Sie selbst kreierten einen neuen Musikstil – den Stoner-Pop – der durch Genres wie Funk, Blues, Rock, Jazz und Pop beeinflusst wird und so jeden Song einzigartig macht. Viel Vergnügen bei tanzender Musik und toller Stimmung…

 


 

13:55 – 14:55 Uhr

 

Droke

 
DROKE, eine musikalische Zeitreise in die frühen 90er oder besser gesagt eine Rock Combo aus Niederbayern, die den Spirit aus Bands wie Nirvana oder den White Stripes nicht besser wiedergeben könnte. Roh und aggressiv mit einem druckvollen verzerrten Gitarrensound und pochendem Schlagzeug bekommen ihre Songs wie „FOX“ und „BLUE“ eine gewisse Fuck you Attitüde. Die Combo gründete sich 2015 und veröffentlichte im folgenden Jahr ihr Debütalbum „Crystal clear“ mit dem sie beim „Smokey Joe Award“ den ersten Platz machten. Mit ihrem neuesten Album „Acid People“ geht die Tour weiter.

 


 

15:25 – 16:40 Uhr

 

Young fast running man

 
Auch auf seinem zweiten Album mit dem Titel “Young Bird” (VÖ: 02.11.2018) ist es die Akustikgitarre, die sich wie ein roter Faden durch die Songs des Künstlers Young Fast Running Man hindurchzieht. Wie ein junger Vogel auf seinem Flug über wechselnde Landschaften wird der Zuhörer auf eine Reise durch verschiedene Klänge und Stilrichtungen geschickt, wobei Einflüsse durch die Urväter des 60er Jahre Bluesrocks wie Eric Clapton oder Peter Green und Folk-Songwriter-Größen wie Nick Drake oder Mark Lanegan stets fest in den Liedern des in München lebenden Künstlers Fabian Hertrich verwurzelt bleiben.

 


 

17:20 – 18:35 Uhr

 

Error 404 Band not found

 
Sieben Hörner, Zwei Schlagwerke, eine Dominikanische Rapperin und eine geballte Ladung Balkan, Funk und Hip-Hop.Zwar bezieht sich der Name „Error 404“ auf den berühmten „page not found“ Fehler im Internet, diese Band ist allerdings alles andere als unauffindbar auf der Bühne. Die virtuosen Blasinstrumente, der spitzzüngige Rap und die ohrenbetäubende Perkussion wecken unweigerlich die Lust zu Tanzen. Die Band, gegründet vom Sousaphonisten Victor Hege, hat sich seit 2012 vom losen Haufen talentierter Musiker aus allen Ecken der Welt, bis 2016 zur fixen Formation mit der talentierten Rapperin La Nefera geformt. Zusammen schmieden sie ihr explosives Repertoire, das alle Bühnen quer durch ganz Europa elektrisiert. Das erste Album Fisch Dich ist 2017 erschienen, ebenso der clip Schmetterling. Dieser bietet einen kleinen Ausblick ins zweite Album Schmetterling das im Herbst 2018 getauft wird.

 


 

19:15 – 20:15 Uhr

 

Zig Zags

 
8 Jahre, 7 Singles, 3 Alben, 3 Bassisten, 2 Schlagzeugern und unzählig viele Konzerte später – sind Zig Zags aus Los Angeles zurück, ständig weiterentwickelt, mutiert, transformiert und immer wieder aufgestiegen, wie ein Phönix aus der Asche. Ihr neues Album “They’ll never take us Alive” erschien im Mai und ist laut der Band eine Hommage an ihre Wurzeln und frühen Punk-Helden, wie Dead Moon und The Wipers. Die Band will aber daran erinnern, dass es sich um ein Metal-Album handelt – kompromisslos, energetisch und ohne Bullshit!!

 


 

21:00 – 22:15 Uhr

 

Jahneration

 
Von den Reggae-Wurzeln bis zu Nu Roots und Hip Hop, fühlen sich die beiden französischen Singjays, Théo und Ogach, auf jedem Gebiet wohl. Ermutigende, hoffnungsvolle und dynamische Texte, kombiniert mit eingängigen und melodischen Riddims, sind die Zutaten für diesen energiegeladenen Musikcocktail aus Paris. Im Jahr 2016 erschien das erstes Album von Jahneration. Zu ihrem Mixtape «Mic Sessions» haben sie mehrere Gäste (Dub Inc, Derajah, Naâman, Volodia, Yaniss Odua…) eingeladen. Sie spielten bereits mehr als 250 Termine in Frankreich und im Ausland. Jahneration werden 2019 mit einem zweiten Album und einem neuen Konzept zurück sein. Das „Olympia“ in Paris erwartet sie im März 2020, doch vorher werden sie mit ihrem groovigen Mix aus Reggae und Hip-Hop einen Stop in Schierling einlegen und für garantiert schweißtreibende Performances auf und vor allem vor der Bühne sorgen.

 


 

22:45 – 00:00 Uhr

 

Jaya the Cat

 
Wer eine vergleichbar explosive, wandlungsfähige und dynamische Live-Band aus dem Skapunk-Sektor sucht, sollte eine Lupe im Gepäck haben – hunderte von Shows zwischen ausverkauften Headliner-Touren, Support-Slots für Bands wie die Beatsteaks, Less Than Jake oder Sublime und prestigeträchtigen Festivalauftritten auf dem Ruhrpott Rodeo, dem Pukkelpop und dem Lowlands sind Beweis genug für die musikalische Feuerkraft des Quartetts.

 


 

00:40 – 02:00 Uhr

 

Gudrun von Laxenburg

 
Gudrun von Laxenburg zählen zu einem der spannendsten Acts aus Österreich und verbreiten mit analogen Synthesizern den zelebrierten Party-Ausnahmezustand. Die Live Auftritte des Elektropunk-Trio‘s sind geprägt von futuristischen Leuchtanzügen, tanzenden Einhörnern und schwitzendem Publikum. Freut Euch mit uns auf die Techno-Punk-Party mit Gudrun von Laxenburg und lasst Euch mitnehmen auf die Mission zur Rave-Ekstase.

 

Nebenbühne Zirkuszelt

Freitag 02.08.2019

 


 

17:15 – 17:45 Uhr

 


 

Major beschallt die bunten Planen. SuperRock Lärmtrauma Riffs. Drums. Bass. Mehr braucht man nicht. Alle guten Dinge sind frei.

 


 

18:45 – 19:15 Uhr

 

 

Egal ob vor 13 oder vor 13000 Mann, Repellent spielen überall, wo man sie willkommen heißt. Ein Riff, zwei Wochen später ein Chorus und irgendwann wird daraus ein Song, der so ist, wie er sein muss :handgemacht, aggressiv und trotzdem emotional.

 


 

20:15 – 20:45 und 22:00 – 22:30 Uhr

 


 

Manchester meets BavariaJon Kenzie, Singersongwriter aus Manchester kommt im Rahmen seiner Deutschland-Tournee nach Landshut. Mit dabei sind Michael Kadach (Gitarre), Igor Klujic (Bass) und Mäx Huber (Schlagzeug). Kennengelernt haben sich Jon und Michael im Mai 2013. Im Jahr 2015 kamen dann Mäx und Igor mit dazu. Seitdem spielen sie als „Jon Kenzie und Band“ immer dann, wenn Jon nach Bayern kommt.

 


 

00:00 Uhr  – Ende

 

 

Mit Rock`n`Roll, Rockabilly und Songs aus den „Fabulous Fifties“ begeistert Chris Kaempfert, Schlagzeuger der Sunny Bottom Boys. Real Classics und abgefahrene Schubladensongs werden zu einer SEHR tanzbaren Mischung verwoben, die vom Ohr direkt über das Rückenmark in die Tanzbeinmuskulatur fährt.

 

 


 
Samstag 03.08.2019

 


 

14:55 – 15:25 und 16:40 – 17:20 und 18:25 – 19:15 Uhr

 

 

Die 4er Kombo aus Landshut segelt bereits seit 15 Jahre unter der Flagge des Punkrocks der alten Schule! Inspiriert vom klassischen Sound der 70er und 80er erfinden sich die Jungs immer wieder neu und zeigen, dass 3 schnell gespielte Akkorde für sie die Welt bedeuten!

Rather Raccoon, energetischer Punkrock mit DIY-Attitüde, sehr viel Herzblut und immer einem Finger am Puls der Zeit. Mit stets überlegten, kritischen Texten in englischer Sprache und Mu-sik, die gleichsam tief in den 70gern verwurzelt und vom Sound der ersten Tony Hawk Videospiele beeinflusst ist, bespielt das Quartett in klassischer Punkrockbesetzung seit mittlerweile neun Jah-ren praktisch jede Bühne.

 


 

20:15 – 20:45 und 22:15 – 22:45 Uhr

 

 
Garopa = Boarischer Afropunk. Sie mischen dazu schwarze (aber CSU-freie) Beats mit Volksmusik jeder Couleur (außer Braun).
 


 

00:00 Uhr  – Ende

 

 

Stromgitarre! trifft Synthie! trifft Trompete!
Crossover, Alternative, Elektro, Hardcore, Indie, Balkan, Punk, Rock, Metal, Ska, Surf.

 


 

Kurzübersicht

Freitag 02.08.2019

 

Zeit Band Ort
16:30 – 17:15 Home Fries Center Stage
17:15 – 17:45 Major Zirkuszelt
17:45 – 18:45 Espana Circo Este Center Stage
18:45 – 19:15 Repellent Zirkuszelt
19:15 – 20:15 Karin Rabhansl mit Band Center Stage
20:15 – 20:45 John Kenzie Zirkuszelt
20:45 – 22:00
Mal Élevé Center Stage
22:15 – 22:45 John Kenzie Zirkuszelt
22:30 – 00:00 Hällas Center Stage
Ab 00:00 Chris Kämpfert Zirkuszelt
Ab 00:30 Henge Center Stage

 


Samstag 03.08.2019

 

Zeit Band Ort
Frühshoppen
Die Meschpoke Gelände
10:30 – 11:15 Fatal Error Center Stage
11:35 – 12:20 Billy and the Boozebirds Center Stage
12.40 – 13.25 The Smoking Pipes Center Stage
13:55 – 14:55 Droke Center Stage
14:55 – 15:25 Grape & Rather Raccoon Zirkuszelt
15:25 – 16:40 Young fast running man Center Stage
16:40 – 17:20 Grape & Rather Raccoon Zierkuszelt
17:20 – 18:35 Error 404 Band not found Center Stage
18:25 – 19:15 Grape & Rather Raccoon Zirkuszelt
19:15 – 20:15 Zig Zags Center Stage
20:15 – 20:45 Garopa Zirkuszelt
21:00 – 22:15 Jahneration Center Stage
22:15 – 22:45 Garopa Zirkuszelt
22:45 – 00:00 Jaya the Cat Center Stage
Ab 00:00 DJ Ramirez Zirkuszelt
Ab 00:40 Gudrun von Laxenburg Center Stage

 

 


Logo des Labertalfestivals

 

Comments are closed.